Technische Analyse: EON

Technische Analyse Eon
EON vor dem Supergau?
EON Short

EON - in der technischen Analyse kurz vorm supergau

Chartoption: Die Technische Analyse bedient sich aus der Kurshistorie, um daraus Schlüsse über einen möglichen zukünftigen Verlauf einer Aktie abzuleiten. Bei Eon ist die Aussicht hoch, dass dies gerade eintritt. Absolute Sicherheit gibt es natürlich keine, denn die Technische Analyse wägt Wahrscheinlichkeiten ab um zu Kauf- oder Verkaufsentscheidungen zu gelangen.

 

Einschätzung: Die Kurse von 2014/2015 und der letzten 12 Monate entwickeln sich nahezu wie Zwillinge. Inklusive wichtiger Indikatoren.

 

Link: EON - Neuer Pennystock?

 

Technische Analyse: Im Sommer/Herbst 2015 hat sich EON fast halbiert. Das Chartbild von damals ist zum heutigen nahezu identisch. Auch kurzfristig ist ein deutliches Abrutschen unter 8 Euro als äußerst negativ zu bewerten. Unter 7.90 sind die nächsten Kursziele bei 7.20 bis 7.30.

Darunter beginnt der freie Fall.

 

Tradingtip: Wer der Empfehlung vom 17. August gefolgt ist, setzt die Stops bei 8.35. Auch ein Neueinstieg auf Short wird innerhalb der nächsten Tage empfohlen.