Chartoption: Yellen-Rede: Das Pulver ist verschossen

Yellen-Rede. Nichts neues
Chartoption

Yellen - nichts konkretes weiß man nicht

Chartoption:  Wer auf eine greifbare Aussage der FED-Chefin zur Straffung der Zinspolitik gehofft hat, sieht sich wieder mal getäuscht. Gründe für eine Zinserhöhung gäbe es zwar - beispielsweise wurde die recht gute Verfassung des Arbeitsmarktes als Argument angeführt.

 

Vergessen wurde hierbei jedoch, dass sich immer mehr Familien mit Zweit- und Drittjobs über Wasser halten müssen.

Auch die Stimmung der US-Verbraucher trübt sich weiter ein. Eine Umfrage der US Michigan Universität (Michigan-Index) ergab eine wesentlich schlechtere Einschätzung der Haushalte über ihre zukünftigen wirtschaftlichen und finanziellen Erwartungen.

 

Dazu kommt ein bescheiden wachsendes Bruttoinlandsprodukt. Erstes Quartal 0,8 Prozent, im zweiten Quartal 1,1 Prozent nach gehofften 1,2 Prozent.

 

Chartoption Einschätzung: Es wird für 2016 und 2017 mit maximal einer Zinserhöhung im kleinsten Zinsschritt gerechnet. Eher wird das Inflationsziel von aktuell 2 auf 4 Prozent erhöht.